Seite 812 von 812 ErsteErste ... 312712762802810811812
Ergebnis 8.111 bis 8.118 von 8118

Thema: Aktuelle NEWS aus Deutschland !

  1. #8111
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.121
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.504

    SEK-Einsatz in Mechernich Mann verbarrikadiert sich - Angeblich bewaffnet !

    Mechernich - Im Mechernicher Ortsteil Lückerath hat sich am Montagabend ein Mann in einem Haus in der Sankt-Michael-Straße verbarrikadiert.
    Der Mann ist möglicherweise bewaffnet.

    Wie Polizeisprecher Lothar Willems auf Anfrage dieser Zeitung berichtete, versucht die Polizei mit dem Mann Kontakt aufzunehmen, bisher aber ohne Erfolg.
    Unklar ist auch, ob der Mann Personen in seiner Gewalt hat.
    Völlig im Dunkeln liegt auch das Motiv für das Vorgehen des Mannes.

    Nach ihrer Alarmierung kurz vor 18 Uhr zog die Polizei in Euskirchen ein Sondereinsatzkommando zur Unterstützung hinzu.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  2. #8112
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.121
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.504

    Box-Champ vor Gericht: Afrikameister verprügelte Freier im Ex-Puff von Wollersheim !

    Düsseldorf - Wo Tshibuabua Kalonga (35) hinlangt, da wächst kein Gras mehr.
    Trotz Knast machte der Boxer Karriere und ist derzeit sogar amtierender Afrikameister.

    Doch am Montag stand er nicht im Ring, sondern erneut vor Gericht.
    Der Grund: Als Türsteher schlug der Champion zu und verletzte dabei einen Freier im Puff „Oceans“.
    Jetzt hofft er auf einen milden Richter.

    Vor acht Jahren flüchtete Kalonga aus einer Wache
    Vor acht Jahre machte der Champ erste Schlagzeilen.
    Er flüchtete aus einer Polizeiwache, als er verhaftet werden sollte.
    Für rüdes Geldeintreiben wurde er dann in Abwesenheit zu drei Jahren Knast verurteilt.
    Die saß er auch ab, als er wieder aufgegriffen wurde.

    Hinter Gittern besuchte ihn damals der EXPRESS.
    Die Kampfmaschine rollte, denn Kalonga, alias Junior Maximus, trainierte hart.
    Und gelobte Besserung.
    Er wollte einen Titel holen.

    Im „Oceans" bewachte er die Kasse
    Nach der Entlassung fand der Schwergewichtsboxer zunächst eine Anstellung im „Oceans“, wo auch Puff-Daddy Bert Wollersheim einmal Geschäftsführer war.
    Am Tag als er zuschlug sollte er dort die Kasse bewachen, als es drinnen Stunk gab.
    Zwei betrunkene Kunden im Bademantel wollten morgens früh das Bordell nicht verlassen.

    Der Geschäftsführer und ein weiterer Securitymann diskutierten mit den Freiern.
    Doch die weigerten sich jetzt zu zahlen.
    Der Streit verlagerte sich in den Vorraum, wo auch Kalonga seinen Dienst tat.

    Freier kassierte die Wucht von Kalongas Fäusten
    „Ich wurde von einem der beiden angegriffen“, sagte er am Montag vor Gericht.
    Der Mann habe einen Spindschlüssel in die Faust gesteckt und wollte damit zuschlagen.

    Da gab’s schließlich erst eine leichte Linke, dann die starke Rechte.
    Ob der Gast dabei schon zu Boden sank, daran kann sich der Boxer nicht erinnern.
    Doch in der Umkleide sei es zwischen anderen Türstehern und dem Randalierer zu einem weiteren Streit gekommen.
    Bis sie ihn rausschmissen.
    Am Ende hatte das Opfer eine Rippe gebrochen und Hämatome am Körper.

    Titel des Afrikameisters schon einmal verteidigt
    Den Job im „Oceans“ hat Kalonga längst geschmissen.
    Ein Boxstall sah das Talent von Junior und besorgte ihm den Kampf um den Titel in Afrika: Er gewann und konnte den Titel sogar schon einmal verteidigen.
    Im März muss er erneut ran.
    Dann hat er es geschafft.

    Sein Anwalt: „Von den Einnahmen will er dann ein eigenes Boxstudio eröffnen.“
    Mit seiner Freundin hat er jetzt eine kleine Tochter.

    Der Richter will jetzt weitere Zeugen hören, ob der Champ tatsächlich angegriffen wurde und sich nur gewehrt hat.
    Der Prozess wird also fortgesetzt.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  3. #8113
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.121
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.504

    Kurioser Diebstahl in Euskirchen: Wen wollten die Diebe wohl damit trockenlegen ?

    Euskirchen - Wen sie wohl damit trockenlegen wollten ...?!

    15.375 Pampers wurden in Euskirchen-Wüschheim von einem Lkw geklaut.

    Nachdem der litauische Fahrer Freitagabend seinen Lkw vollgeladen hatte, legte er sich in seinem Brummi nochmal auf Ohr.
    Doch während er in der Zufahrt schlief, schlitzen Unbekannte in der Nacht die Plane auf und klauten 75 Kartons Pampers der Größe drei.

    Erst als er Samstagvormittag seine Fahrt fortsetzen wollte, bemerkte er den Diebstahl.
    Der Gesamtschaden liegt im mittleren vierstelligen Bereich.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  4. #8114
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.121
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.504

    "Habe es nicht mehr ausgehalten": Senior tötet Zimmernachbarn wegen Dauerhusten !

    Das Husten seines Zimmernachbarn bringt einen 79-Jährigen im Berliner Pflegeheim jede Nacht um den Schlaf.
    Der Deutsche macht sich eines Nachts auf und erwürgt seinen Mitbewohner - mit dem Gürtel seines Bademantels.

    Weil ihn sein nächtliches Husten störte, hat ein 79-Jähriger in einem Pflegeheim in Berlin-Neukölln seinen Zimmernachbarn getötet.
    "Ich habe es nicht mehr ausgehalten", sagte der Senior zu Prozessbeginn vor dem Landgericht.
    Er sei zum Bett des 77 Jahre alten Zimmernachbarn gegangen und habe dem Mann "eine Schlinge um den Hals gelegt und zugedrückt".
    Das Opfer wurde laut Anklage mit dem Gürtel eines Bademantels stranguliert.

    Der 79-Jährige wurde am Morgen nach der Tat im Juli 2018 festgenommen.
    Ihm wird Totschlag zur Last gelegt.
    Der deutsche Angeklagte, der auf einen Rollator angewiesen ist, wohnte nach seinen Angaben 16 Monate mit dem 77-Jährigen in einem Zimmer.
    Eigentlich hätten sie sich gut verstanden, schilderte der Senior.
    "Aber die letzten zwei Wochen hustete er ständig."

    Der Zimmernachbar habe ihn jede Nacht um den Schlaf gebracht.
    "Ich hatte keine Nerven mehr, bin durchgedreht", so der frühere Handwerker, der sich erstmals in seinem Leben in einem Strafprozess verantworten muss.
    Der 79-Jährige sagte, damals seien häufig Leasingkräfte bei der Pflege der Bewohner im Einsatz gewesen.
    Sein Zimmernachbar sei "nicht richtig behandelt worden".

    So habe der 77-Jährige zuletzt nicht mehr sprechen und nicht allein essen können.
    "Als er ständig laut hustete, wollte ich in ein anderes Zimmer, aber meine Beschwerden brachten nichts."
    Der Prozess wird fortgesetzt.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  5. #8115
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.121
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.504

    Serieneinbrecher mit DNA-Treffer überführt: Festnahme !

    Die Düsseldorfer Polizei hat einen einschlägig vorbestraften Serieneinbrecher festgenommen.
    In seiner Wohnung entdeckten die Beamten dabei reichlich Beute.
    Der 30-Jährige habe an einem der Tatorte eine DNA-Spur hinterlassen, berichtete ein Polizeisprecher am Dienstag.
    Er sei erst kurz vor Weihnachten aus dem Gefängnis entlassen worden und danach anscheinend schnell wieder rückfällig geworden.
    Außerdem habe ein Haftbefehl aus Kiel gegen ihn vorgelegen.

    Aktuell werfen die Ermittler dem Serben vor, drei Einbrüche in Düsseldorf und drei in Gelsenkirchen begangen zu haben.
    Die Polizisten waren mehrfach zu seiner Wohnung in Düsseldorf gefahren und hatten schließlich Glück, dass er sich am Fenster zeigte.
    In seiner Wohnung fand sich nach der Festnahme bei der fälligen Wohnungsdurchsuchung unter anderem eine hochwertige Uhr, die aus einem Einbruch in der Silvesternacht in Gelsenkirchen stammt.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  6. #8116
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.121
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.504

    Vergeblicher Überfall in Krefeld: 79-jähriger Kioskbesitzer schlägt Räuber in die Flucht !

    Fünf Männer haben in Krefeld einen Kiosk überfallen und wurden vom Mut des Besitzers überrascht.
    Der 79-Jährige wehrte sich und konnte so Schlimmeres verhindern.

    Mit Mut und einem Softballschläger hat ein 79 Jahre alter Kioskbesitzer fünf Räuber in die Flucht geschlagen.
    Der Mann sei unverletzt geblieben, teilte die Polizei am Dienstag mit.
    Er sei am Vorabend in Krefeld von zwei Männern in seinem Verkaufsraum überfallen worden, von denen einer hinter die Theke gesprungen sei, um die Kasse zu klauen.

    "Weil sie mit Kabeln festgebunden war, blieb es beim Versuch", teilte die Polizei mit.
    Der andere Räuber habe den Inhaber mit einem Schlagstock bedroht, während drei weitere Komplizen vor dem Kiosk Schmiere standen.
    Der Kiosk-Besitzer habe sich mit einem Softballschläger gewehrt und um Hilfe gerufen, da seien die Täter ohne Beute geflohen.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  7. #8117
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.121
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.504

    Berliner Clan-Chef nach Gerichtstermin festgenommen !

    Berlin - Der Chef eines bekannten arabischstämmigen Berliner Clans ist im Berliner Kriminalgericht am Rande eines Prozesses festgenommen worden.

    Der ehemalige Geschäftspartner des Musikers Bushido sei dringend der Verabredung zu einem Verbrechen verdächtig, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Martin Steltner am Dienstag.
    Es gehe um die Entziehung Minderjähriger, eine schwere Körperverletzung, räuberische Erpressung und Menschenraub.
    Dies soll verabredet worden sein.
    Zur Ausführung kam es laut Steltner nicht.
    Die mutmaßlich verabredeten Taten beziehen sich nach Angaben des Sprechers auf Familienangehörige von Bushido.

    Zu Berichten, dass eine Entführung von Bushidos Kindern oder Frau geplant gewesen sein soll, sagte Sprecher Steltner: "Um diesen Sachverhalt geht es."
    Konkreter äußerte sich der Oberstaatsanwalt nicht.
    Es werde bereits seit einiger Zeit ermittelt.
    Der Haftbefehl wurde mit Flucht- und Verdunkelungsgefahr begründet.

    In einem zweiten Komplex des Haftbefehls wirft die Staatsanwaltschaft dem 42-Jährigen mit deutscher Staatsangehörigkeit laut Steltner die Anstiftung zu einer schweren Kindesentziehung vor.
    Betroffen gewesen sein sollen Familienangehörige eines Bruders des Verdächtigen.

    Der Festgenommene war zuvor am Dienstag vom Amtsgericht Tiergarten zu einer Haftstrafe von zehn Monaten auf Bewährung verurteilt worden, weil er den Hausmeister einer Physiotherapiepraxis angegriffen hatte.
    Es war seine erste Verurteilung, die aber noch nicht rechtskräftig ist.

    Ende November hatte die Berliner Polizei mit großem Aufgebot in Kleinmachnow südwestlich der Hauptstadt ein Haus durchsucht.
    Nach damaligen Angaben der Staatsanwaltschaft ging es um den Verdacht der Verabredung zu einem Verbrechen und mögliche Pläne zu einer Entführung.

    Die Gewerkschaft der Polizei sprach angesichts der Verhaftung des 42-Jährigen von einem wichtigen Zeichen des Rechtsstaates.
    Der Verdächtige verlasse den Gerichtssaal "mal ohne Lächeln auf den Lippen", teilte Sprecher Benjamin Jendro mit.

    Kriminelle Mitglieder arabischstämmiger Großfamilien stehen bundesweit verstärkt im Visier von Ermittlern.
    In Berlin wurden im Vorjahr 77 Immobilien einer anderen Großfamilie eingezogen.
    Drei Mitglieder dieser Familie stehen derzeit wegen des Diebstahls einer Goldmünze aus dem Berliner Bode-Museum vor dem Landgericht der Hauptstadt.
    In Nordrhein-Westfalen wurden am Wochenende bei einer Razzia gegen Clankriminalität 14 Verdächtige festgenommen.
    Hunderte Kilogramm unversteuerter Tabak, verbotene Messer und Schlagstöcke, einige Tausend Euro Bargeld und Drogen wurden sichergestellt.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  8. #8118
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.121
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.504

    SEK stürmt Wohnung in Schwerte: Mordverdächtiger überträgt seine eigene Festnahme bei Facebook !

    Schwerte. Eine Live-Video auf Facebook zeigt einen Mann in seiner Wohnung in Schwerte.
    Er hat Kerzen aufgestellt, sitzt an einem Tisch, vor ihm eine Weinflasche.
    Er raucht, wippt mit dem Fuß und sieht fern.
    Dann stürmt das SEK seine Wohnung.


    Schwerte: Video zeigt Festnahme durch SEK
    In dem langatmigen mehr als 100 Minuten langen Video hat ein Mordverdächtiger aus Schwerte seine Festnahme live bei Facebook übertragen.
    Das bestätigte die Staatsanwaltschaft am Dienstag.
    Der 49-Jährige steht im Veracht, eine 72-Jährige getötet und anschließend ihr Haus in Brand gesteckt zu haben.

    Am Ende des Videos schreckt der Mordverdächtige aus Schwerte auf: Es klingelt mehrfach an der Tür, dann folgt ein lauter Knall und ein heller Lichtblitz.
    Als die SEK-Kräfte die Wohnung stürmen, leistet der 49-Jährige keinen Widerstand.
    Er hebt die Hände und setzt sich auf den Boden.
    Die Beamten beenden die Übertragung direkt nach der Festnahme des Mordverdächtigen.

    Mordverdächtiger in Unterschungshaft
    Inzwischen sitzt der Mann in Untersuchungshaft.
    In der Gillstraße in Schwerte-Ergste war am vergangenen Mittwoch eine weibliche Leiche in einem Einfamilienhaus entdeckt worden.
    Nach einer Obduktion stellte sich heraus, dass die 72-Jährige vor dem Brand Opfer massiver Gewalt wurde.

    Die Ermittlungen zu den Hintergründen dauern an.


    Geändert von collombo (Gestern um 20:01 Uhr)
    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

Seite 812 von 812 ErsteErste ... 312712762802810811812

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •