Seite 832 von 832 ErsteErste ... 332732782822830831832
Ergebnis 8.311 bis 8.320 von 8320

Thema: Aktuelle NEWS aus Deutschland !

  1. #8311
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.829
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.531

    Erneut Razzia in Berlin gegen mutmaßliche Geldtransporter-Räuber !

    Am Donnerstagmorgen 6 Uhr durchsuchten Polizei und Spezialeinsatzkräfte mehrere Wohnungen in Berlin.
    Hintergrund ist der Überfall auf einen Geldtransporter im Oktober 2018 nahe dem Alexanderplatz.


    Im Visier der Fahnder standen am Donnerstagmorgen zwei Verdächtige – ein Libanese (41) und ein Deutscher (28). Polizei und Spezialeinsatzkräfte durchsuchten seit 6 Uhr drei Wohn- und Meldeanschriften der beiden Männer in Neukölln, Tempelhof-Schöneberg und Charlottenburg-Wilmersdorf, wie die Generalstaatsanwaltschaft mitteilte.

    Nach Informationen soll es sich bei den Verdächtigen um Mitglieder des berühmten Remmo-Clans handeln.


    Bei den Durchsuchungen konnten Beweismittel sichergestellt werden.
    Um was es sich konkret handelte, wollte die Staatsanwaltschaft nicht mitteilen.
    Die beiden Verdächtigen wurden laut Ermittlern nicht in den durchsuchten Objekten angetroffen.
    Rund 50 Ermittler waren an der Razzia beteiligt.

    Erst Ende Januar durchsuchten schwerbewaffnete SEK-Beamte und LKA-Fahnder mehrere Wohnungen und Geschäftsräume in Kreuzberg, Steglitz und Tempelhof, Treptow und Neukölln im Zusammenhang mit dem Überfall.
    In einer Wohnung an der Kreuzberger Gneisenaustraße nahmen die Ermittler Sakarya Remmo (25) fest.
    Seinen mutmaßlichen Komplizen Munadel A. (38) trafen die Polizisten in der Alten Jakobstraße an.
    Beide werden im Verfahren um den Überfall als Beschuldigte geführt.
    Haftbefehle lagen nicht vor.
    Ziel sei auch hier gewesen, Beweise zu sichern.

    Zwei Verdächtige bereits gefasst
    Bereits im Dezember waren zwei mutmaßliche Täter gefasst worden.
    Der 38-Jährige Libanese Suphi S., wurde in seiner geräumigen Villa in Mariendorf verhaftet.
    Gegen ihn hatte ein Richter Haftbefehl nicht nur wegen schweren Raubes, sondern auch wegen versuchten Mordes erlassen.
    Er gilt als Mitglied einer kurdisch-libanesischen Großfamilie mit Bezug zu polizeibekannten Clans.

    Ebenfalls in Mariendorf ging Abdallah T. (32) ins Netz.
    Der 32-Jährige gilt als „Logistiker“ im Fall, soll die Tatwerkzeuge bei der freiwilligen Feuerwehr gestohlen haben.

    Das ist der Fall
    Es war einer der spektakulärsten Raubüberfälle seit Langem in der Hauptstadt!
    Am 19. Oktober gegen 7.30 Uhr überfielen fünf maskierte Räuber einen Geldtransporter nahe dem Alexanderplatz in Berlin-Mitte.
    Mit zwei Autos – einem Mercedes und einem Audi – hatten sie den Transporter gerammt und so ausgebremst.

    Mit vorgehaltener Kalaschnikow, einem russischen Sturmgewehr, soll ein Beschuldigter zusammen mit seinen Komplizen die Besatzung des Transporters bedroht haben.
    Dann sollen sie die Tür des Wagens aufgebrochen und Geld gestohlen haben.

    Filmreife Flucht
    Auf ihrer Flucht ging es spektakulär weiter: Aus dem Mercedes schossen die Räuber auf einen sie verfolgenden Streifenwagen, so dass dieser ablassen musste.
    Laut Staatsanwaltschaft wird den Verdächtigen deshalb nicht nur schwerer Raub, sondern auch versuchter Mord vorgeworfen.

    Die Täter entkamen zunächst unerkannt, aber auch ohne Beute, denn die mussten sie zum Teil im Fluchtwagen zurücklassen.
    Eine weitere Kiste hatten sie zuvor schon aus dem Kofferraum verloren.

    Die Ermittler hatten es anschließend relativ einfach: Im Fluchtwagen und auch an den Geldkassetten sicherten sie DNA-Spuren, die sie schließlich auf die Spur der Verdächtigen führte.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  2. #8312
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.829
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.531

    Drogenring schmuggelte Kokain in Skateboard-Rädern über Köln !

    Argentinische Drogenschmuggler haben Kokain in den Rädern von Skateboards versteckt und so über Köln nach Spanien verschickt.
    Inzwischen wurden in Buenos Aires drei Männer und eine Frau festgenommen, die im Verdacht stehen, hinter der Aktion zu stecken und einen internationalen Ring von Drogenschmugglern anzuführen, wie die argentinische Bundespolizei am Donnerstag bekanntgab.

    Die Ermittlungen seien aufgenommen worden, nachdem deutsche Zollbehörden in einem Paket eines Kurierdienstes in Köln sechs Kilogramm Kokain in den Rädern von Skateboards entdeckt hätten.
    Das Paket befand sich den Angaben zufolge auf dem Weg von Buenos Aires nach Barcelona.
    Der spanische Empfänger des Pakets wurde ebenfalls festgenommen.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  3. #8313
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.829
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.531

    Über 25 000 Euro bei Renovierung gefunden und abgegeben !

    Eine Tasche mit mehr als 25 000 Euro Bargeld ist bei Renovierungsarbeiten in einer leer stehenden Wohnung in Wetter gefunden worden.
    Ein Firmenchef brachte das Geld zu einer Polizeiwache.

    "Nun müssen Ermittlungen zeigen, wer der rechtmäßige Eigentümer des gefundenen Geldes ist", teilte die Polizei des Ennepe-Ruhr-Kreises am Donnerstag mit.
    Dem ehrlichen Finder steht ein Finderlohn zu.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  4. #8314
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.829
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.531

    Päckchen aus Ghana sorgt für Unruhe in Moers !

    Ein Päckchen aus Ghana mit einer unbekannten Substanz hat in Moers für Aufregung gesorgt.
    Das Paket war an ein Krankenhaus adressiert, der zusätzlich genannte Adressat dort aber nicht bekannt, berichtete eine Polizeisprecherin am Donnerstag in Wesel.

    Die Sendung mit einer Flüssigkeit kam den Mitarbeitern suspekt vor.
    Sie gaben sie bei der nahe gelegenen Polizeiwache ab.
    Dort beäugten die Beamten das Paket misstrauisch.
    Sie entschlossen sich, einen Sprengstoffexperten des Landeskriminalamts zu bemühen.

    Der gab bald Entwarnung und am Donnerstag konnte dann auch der Adressat ermittelt werden: Ein Mitarbeiter der Klinikküche hatte sich seine Internet-Bestellung an den Arbeitsplatz schicken lassen, weil daheim in Duisburg wegen seines Online-Shoppings bereits der Haussegen schief hing.
    Dabei konnte er auch für Aufklärung sorgen: Bei der öligen Substanz handele es sich um "Naturmedizin".


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  5. #8315
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.829
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.531

    Aus Ärger über Falschparker: Rentner mit Rollator zerkratzt 80 Autos !

    Siegburg - Ein Rentner mit einem Rollator hat in Siegburg bei Köln binnen mehrerer Monate rund 80 Autos zerkratzt - aus Ärger über vollgeparkte Straßen und Gehwege.

    Der 79-Jährige habe seit vergangenem Sommer sein Unwesen getrieben und mit einem Schlüssel Spuren im Lack hinterlassen, berichtete die Polizei am Freitag.

    Schließlich sei er auf frischer Tat beobachtet und festgenommen worden.
    Nach anfänglichem Zögern habe er sämtliche Taten gestanden.
    Er habe sich über die Parksituation geärgert.

    Die Polizei schätzt den Schaden auf 40 000 Euro.
    Der Rentner muss mit einem Strafverfahren und Forderungen der Betroffenen rechnen.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  6. #8316
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.829
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.531

    Polizei stoppt Raser-Idioten: PS-Protze liefern sich illegales Autorennen in Köln !

    Köln - Die Kölner Polizei hat in Fühlingen ein illegales Autorennen beendet.
    Dabei wurden die Autos und Führerscheine eines 34-jährigen und eines 58-jährigen Mannes beschlagnahmt.

    In Höhe der Oranjehofstraße beobachteten Polizeibeamte zwei Kölner, die auf der Neusser Landstraße stadteinwärts fuhren.
    Die Männer waren mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit und einem zu geringen Sicherheitsabstand unterwegs.
    Laut Aussage der Polizei ließen sie dabei unüberhörbar ihren Motor „aufheulen“.

    Unerlaubte technische Veränderungen
    Der 58-jährige Mercedesfahrer fuhr versetzt hinter dem Porsche, der von dem 34-Jährigen gefahren wurde, und überquerte dabei mehrfach die durchgezogene Fahrbahnlinie.
    Durch den Rückstau vor einer roten Ampel konnten die Polizeibeamten die Fahrzeuge in Höhe der Merianstraße einholen und die beiden Fahrer anhalten.

    Hinzugerufene Spezialisten der Projektgruppe Rennen stellten daraufhin an beiden Fahrzeugen unerlaubte technische Veränderungen fest.
    Laut Polizei gaben die beiden Männer zu, ein spontanes Rennen gefahren zu sein.
    Die Ermittlungen gegen die zwei Fahrer sowie gegen den Halter des Porsches wurden aufgenommen.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  7. #8317
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.829
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.531

    Duisburg: Geräumte Hochhäuser - Bewohner-Rückkehr wohl erst nach Wochen !

    Nach der Räumung von zwei Hochhäusern in Duisburg wegen Brandschutzmängeln hält die Stadt es für möglich, dass die mehr als 200 Bewohner für längere Zeit nicht zurückkehren können.
    Bis zu einem Wiedereinzug könnten mehrere Wochen vergehen, sagte ein Stadtsprecher am Freitag.

    Der Eigentümer habe angekündigt, kurzfristig Handwerker zu beauftragen, die die festgestellten Mängel beheben sollen.
    Der Stadtsprecher betonte, dass nur der Vermieter dafür sorgen könne, dass die Mieter schnell wieder zurück in ihre Wohnungen kommen.
    Der Eigentümer war am Freitag für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

    Nach der plötzlichen Räumung am Donnerstag verbrachten 41 Bewohner die Nacht auf Freitag in einer Notunterkunft der Stadt.
    Sie kamen in einem ehemaligen Verwaltungsgebäude unter.
    Sieben Menschen wurden in Krankenhäuser gebracht.
    Die übrigen der insgesamt 200 Betroffenen seien vermutlich von Verwandten und Bekannten aufgenommen worden, sagte der Sprecher.

    Die Stadt hatte am Donnerstag bei einer Begehung nach eigenen Angaben lebensgefährliche Brandschutzmängel festgestellt und eine sofortige Räumung der beiden zwölfgeschossigen Häuser angeordnet.
    Kurz vor Mitternacht waren alle Bewohner raus.
    Samstag und Montag haben die Mieter erneut die Möglichkeit, weitere Gegenstände aus den Wohnungen zu holen.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  8. #8318
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.829
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.531

    Polizisten mit Axt bedroht: Spezialkräfte finden Armbrust !

    Mit einer Axt hat ein 52-Jähriger am frühen Samstagmorgen Polizisten in Bielefeld bedroht.
    Die Beamten waren nach einer Ruhestörung in ein Mehrfamilienhaus im Stadtteil Brake gerufen worden, wie das Polizeipräsidium Bielefeld am Samstag berichtete.

    Dort habe der Mann angekündigt, jeden zu töten, der versuche, seine Wohnung zu betreten.
    Als in der Wohnung zusätzlich Feuer gelegt wurde, drangen Spezialeinsatzkräfte vor und nahmen den Mann fest.

    "In seiner Wohnung wurden neben der Axt eine Armbrust und weitere Stichwaffen gefunden", heißt es im Polizeibericht.
    "Der Krisendienst der Stadt Bielefeld wurde zur Betrachtung seiner psychischen Situation hinzugezogen."


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  9. #8319
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.829
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.531

    Bielefeld: Prozess um Pausenbrote: Toxikologe stellt Gutachten vor !

    Im Prozess um vergiftete Pausenbrote in einem Betrieb in Ostwestfalen stellt heute der Toxikologe und Rechtsmediziner Thomas Daldrup sein Gutachten vor.
    Der Experte soll vor dem Landgericht Bielefeld erklären, wie die beim Angeklagten Klaus O. gefundenen Giftstoffe auf den menschlichen Körper wirken.
    Angeklagt ist der 57-Jährige wegen versuchten Mordes.

    Der Deutsche soll mehrere seiner Arbeitskollegen über Jahre in einem Betrieb in Schloß Holte-Stukenbrock mit gefährlichen Substanzen auf deren Pausenbroten vergiftet haben.
    Zwei von ihnen haben seit Jahren Nierenschäden.
    Ein drittes Opfer liegt mit einem schweren Hirnschaden im Wachkoma und wird von seinen Eltern gepflegt.

    Bislang hat sich Klaus O. nicht zu den Vorwürfen geäußert.
    Sein Motiv ist daher bislang rätselhaft.

    Die Anklage vermutet, dass er den langsamen körperlichen Verfall der Kollegen beobachten wollte.
    Ein Urteil könnte Ende Februar fallen.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  10. #8320
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    43.829
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.531

    Pausenbrot-Prozess: Gefundene Stoffe passen zu Opfern !

    Im Prozess um vergiftete Pausenbrote hat ein Experte neue Indizien geliefert.
    Die beim Angeklagten gefundenen Giftstoffe passten zu den Krankheitsbildern der Opfer, sagte Toxikologe und Rechtsmediziner Thomas Daldrup am Freitag vor dem Landgericht Bielefeld.
    Angeklagt wegen versuchten Mordes ist Klaus O. (57).

    Der Deutsche soll mehrere seiner Arbeitskollegen über Jahre in einem Betrieb in Schloß Holte-Stukenbrock mit gefährlichen Substanzen auf deren Pausenbroten vergiftet haben.
    Zwei von ihnen haben heute schwere Nierenschäden, ein drittes Opfer ist ein Pflegefall und wird mit einem unheilbaren Hirnschaden von seinen Eltern betreut.

    Bei den gefundenen Stoffen handelt es sich vor allem um Blei-, Quecksilber- und Cadmiumverbindungen.
    Vergiftungen dieser Art seien heutzutage sehr selten und kämen vermehrt in unterentwickelten Ländern vor.

    Bei hohen Dosen reagiere der Körper mit einem Multiorganversagen.
    Bei geringen Mengen klagen die Opfer über Kopfschmerzen, Schwindel oder Muskelschmerzen.
    "Der Hausarzt denkt da an alles andere, aber nicht an Gift", sagte der Experte.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

Seite 832 von 832 ErsteErste ... 332732782822830831832

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •